Warum Friedens- und Umweltbewegung an einem Strang ziehen müssen!

DIE LINKE ist Mitglied beim Friedensnetzwerk Regensburg. Mitveranstalter ist auch VERDI

Die natürlichen Ressourcen der Erde werden geplündert, der Regenwald am Amazonas brennt, das Eis der Arktis schmilzt,
Uranmunition – im Krieg ums Erdöl verschossen – verseucht ganze Regionen …

Wer profitiert davon?

Wer trägt dafür die Verantwortung?

Was können wir tun?

Diskussionsveranstaltung am Donnerstag

21. November 2019 um 19 Uhr

Gewerkschaftshaus, Richard-Wagner-Str. 2, Regensburg

mit Michael Müller

Bundesvorsitzender der NaturFreunde Deutschlands.

Von 1983 bis 2009 für die SPD im Bundestag, Mitinitiator und Erstunterzeichner des Aufrufs „abrüsten statt aufrüsten“.

unblock cuba

Am 6. und 7. November steht auf der Tagesordnung der UN -Vollversammlung die Abstimmung über die wie in jedem Jahr von Kuba eingebrachte Resolution zur Verurteilung der von den USA gegen das Land betriebenen Blockade.
Angesichts der jüngsten Verschärfung dieses Wirtschaftskrieges beteiligen auch wir uns an dem Bündnis aus Solidaritätsinitiativen und der Tageszeitung junge Welt.
Wir wollen ein klares Zeichen setzen: Unblock Cuba!
Infoabend von Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba e.V. Regionalgruppe Regensburg und CubaSi.

fgbrdkuba.de und https://cuba-si.org/