Archiv der Kategorie: Allgemein

Frauentag zum Feiertag machen

„Es ist nur recht und billig, dass auch der internationale Frauentag in Bayern zum Feiertag erklärt wird. Frauen leisten Außerordentliches – und dies soll endlich auch honoriert werden!“, sagt Eva Bulling-Schröter, Landessprecherin der LINKEN Bayern.

Und schließt an: „In Berlin ist der 8. März nun endlich ein Feiertag. Was in Berlin möglich ist, muss auch in Bayern möglich sein. Wir wollen darauf hinweisen, dass Frauen bei gleichwertiger Arbeit immer noch schlechter bezahlt werden als Männer. Das ist ein Skandal! Deshalb brauchen wir auch in Bayern ein Entgeltgleichheitsgesetz. Nicht erst zum Sankt- Nimmerleinstag, sondern sofort!

In einigen Berufen sind die Beschäftigten aufgrund der katastrophalen Arbeitsbedingungen obendrein noch zusätzlich belastet. Sei es im Dienstleistungsbereich, in der Erziehung oder in der Pflege. Alles Berufe, die hauptsächlich von Frauen ausgeführt werden. Es ist also nur folgerichtig, dass genau zum 8. März die Unterschriften für den Start des Volksbegehrens „Stoppt den Pflegenotstand“ eingereicht werden. Denn genau diese Berufe sind immer noch gnadenlos unterbezahlt. Hier muss sich dringend etwas ändern!“

https://www.die-linke.de/fileadmin/download/frauen/druck/DIE_LINKE_feministischer_Selbstarstellungsflyer.pdf


Internationaler Frauentag 2019

Europawahl – Geht wählen!

Am 26. Mai wird das neue Europäische Parlament gewählt. Die Frauen im Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB) und in ver.di rufen zum Frauentag 2019 alle Wahlberechtigten auf, mit ihrer Stimme die demokratischen Kräfte in Europa zu stärken!
Auch unsere Partei DIE LINKE ruft auf zur Wahl zu gehen. Selbstverständlich gehen wir aber weiter und sagen: Wählt DIE LINKE, denn nur mit einer starken  Fraktion der Vereinten Europäischen Linken/Nordischen Grünen Linken im Europaparlament werden auch wirksamere gewerkschaftliche, arbeiternehmerfreundliche und friedenspolitische Standpunkte vertreten und den rechten Kräften Paroli geboten. Zudem wird die soziale Gerechtigkeit sowie die Gleichstellung von Frau und Mann dadurch kräftig gefördert und gefordert.

Die DGB-Frauen sagen aber weiter zur Recht…

Der Aufstieg rechtspopulistischer und nationalistischer Kräfte stellt die EU vor existenzielle Herausforderungen: Wo demokratische Errungenschaften geschliffen werden, stehen auch sicher geglaubte Frauenrechte wieder in Frage. Deshalb ist es jetzt wichtig, unsere europäischen Grundwerte zu verteidigen!

Wir Frauen im DGB sind überzeugt: Gleichstellung ist nicht nur eine Frage der sozialen und wirtschaftlichen Verantwortung. Sie ist vor allem eine Frage der Gerechtigkeit! Wir brauchen ein soziales und gerechtes Europa!

Wir fordern verbindliche europäische Regelungen zur Gleichstellung, denn es geht um:

  • gleichen Lohn für gleich(wertig)e Arbeit
  • gleiche Chancen im Arbeitsleben
  • eine bessere Balance zwischen Beruf und Familie, unabhängig vom gelebten Familienmodell
  • mehr Frauen in Führungspositionen und auf allen Führungsebenen in Wirtschaft und Politik
  • gute öffentliche Angebote zur Kinderbetreuung und Pflege sowie gerechte soziale Sicherungssysteme
  • faire Steuersysteme ohne Nachteile für Frauen
  • faire Chancen, die eigene Existenz zu sichern und ein selbstbestimmtes Leben zu führen

100 Jahre – Erinnerung an Rosa und Karl

Jahr um Jahr im Januar kommen Tausende Menschen mit Nelken und Rosen zum Grabmal von Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht in Berlin-Friedrichsfelde.  In diesem Jahr jährt sich deren Ermordung zum 100. mal.

Hier mehr zu deren Geschichte…

https://rosa-und-karl.die-linke.de/

Auch heuer wird wieder eine internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz in Berlin stattfinden. Sie ist über einen Livestream zu erleben für alle die nicht selber daran teilnehmen können. Hier der Link…

https://www.rosa-luxemburg-konferenz.de/de/berichte-2019

Außerdem gibt es Infos zur jährlichen Demo….

http://www.ll-demo.de/

Bundestagsabgeordnete der LINKEN fordern die Uni Regensburg auf, Studierende weiter zu beschäftigen

Eva-Maria Schreiber, Bundestagsabgeordnete der LINKEN für Regensburg, und Nicole Gohlke, MdB und hochschulpolitische Sprecherin der linken Bundestagsfraktion, fordern die Universität Regensburg auf, die Studentischen Hilfskräfte weiter zu beschäftigen und nach Tarif zu bezahlen. Schreiber erklärt zu dem Fall: „Erst beging die Universität jahrelang Tarifflucht, in dem sie studentische Hilfskräfte, die in der Unibibliothek arbeiteten, nur zum Mindestlohn beschäftigte und nun, wo diese Praktiken aufgedeckt sind und die Studenten die ihnen nach TVL zustehenden zwölf Euro die Stunde verlangen, will die Uni sie nicht weiterbeschäftigen. Dieses Agieren ist skandalös und deshalb unterstützen wir die Studierenden bei ihren Forderungen.“ Bundestagsabgeordnete der LINKEN fordern die Uni Regensburg auf, Studierende weiter zu beschäftigen weiterlesen

Resolution: Nachbesserung der Standardisierten Bewertung 2016

Sehr geehrte Frau Bürgermeisterin,

folgenden Antrag bitten wir in der nächsten Stadtratssitzung abstimmen zu lassen:

Die Stadt Regensburg richtet folgende Resolution an Gremien, in denen die Stadt vertreten ist und in denen die aktuelle Standardisierte Bewertung auf die Agenda gesetzt werden kann, sowie an das Bundesministerium für Verkehr und digitale Zusammenarbeit und das Bayerische Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr:

Die Stadt Regensburg sieht das Erfordernis, Umweltbelange in deutlich höherem Maße bei der Standardisierten Bewertung von Verkehrswegeinvestitionen des öffentlichen Personennahverkehrs, Version 2016 zu berücksichtigen, um der Dringlichkeit des Umwelt- und Klimaschutzes Rechnung zu tragen und eine zügige ökologische Verkehrswende herbeizuführen. Resolution: Nachbesserung der Standardisierten Bewertung 2016 weiterlesen

Antikriegstag 2018

Gemeinsam auf die Straße – gegen Krieg!

Antikriegstag, 1. September 2018!

Samstag 01.09.18 13.00 Uhr – Neupfarrplatz Regensburg

Der 1. September gilt als Tag des Kriegsbeginns 1939 und wurde später zum traditionellen Antikriegstag. Auch in diesem Jahr laden hierzu die Gewerkschafter gegen den Krieg ein. Mit dabei ist auch heuer wieder das Regensburger Friedensnetzwerk, dem auch wir als Kreisverband angehören. Wir werden uns daher auch mit einem Infostand beteiligen. Kommt vorbei, besucht die Veranstaltung !

Frieden braucht unser aller Anstrengungen !

Programm

  • Auftritt: „Karthago reloaded“ die starke Truppe für zivil-militärische Zusammenarbeit mit ihrem aktuellen Programm „Make Germany great again“
  • musikalische Umrahmung „Songgruppe and Friends“ mit Antikriegsliedern
  • diverse Redebeiträge

Stellungnahme des Friedensnetzwerkes dazu… Antikriegstag 2018 weiterlesen

Pflegevolksbegehren startet

Die Initiatoren von „Stoppt den Pflegenotstand“ stellten am 26. Juli ihr Volksbegehren in München vor. Ziel des Volksbegehrens ist es, eine Mindestpersonalbemessung in den bayerischen Krankenhäusern einzuführen. Gebraucht werden mindestens 25.000 Unterschriften, damit sich das Innenministerium mit dem Volksbegehren auseinander setzen muss. DIE LINKE Bayern unterstützt es tatkräftig. Einer der fünf Initiatoren ist Harald Weinberg, Gesundheitspolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE im Bundestag. Er erklärt: „Gesundheitseinrichtungen dürfen nicht den Profiten dienen, sondern müssen eine zuverlässige Medizinische Versorgung garantieren. Zum Wohle der Patienten und der Beschäftigten brauchen wir endlich mehr Pflegerinnen und Pfleger.“ Pflegevolksbegehren startet weiterlesen