Archiv der Kategorie: Kommentar

Demo gegen Rassismus und Sexismus

Etwa 250 Regensburger*innen trafen sich am 16. 01. 2016 ab 13.00 Uhr zu einer Kundgebung gegen Rassismus und Sexismus auf dem Regensburger Neupfarrplatz.  Aufgerufen hierzu hatte die Ver.di Frauengruppe. Anlass waren die unerträglichen Hetzkampagnen,  mit denen rechtskonservative Parteien und Gruppierungen, allen voran die Bayernpartei, die Vorfälle der Silvesternacht 2015/2016 dazu missbrauchen, ihre ausländerfeindlichen Parolen zu verbreiten. Demo gegen Rassismus und Sexismus weiterlesen

Kampfeinsätze der Bundeswehr in Syrien oder anderswo sind völliger Unsinn

„Von deutschem Boden darf nie wieder Krieg ausgehen.“ Dieser Satz wird unter anderm Willy Brandt zugeschrieben und er ist aktueller denn je. Denn die Bundesregierung wird kommenden Dienstag Kampfeinsätze der Bundeswehr in Syrien beschließen – voraussichtlich mit Zustimmung aller im Bundestag vertretenen Parteien mit Ausnahme der Partei „Die Linke“.
Dabei haben Kampfeinsätze bisher in der Region immer zu Krieg und Terror und nie zu mehr Sicherheit geführt. So ist inzwischen unbestritten, dass der IS aus der Terrororganisation Al- Kaida hervorging und nur deshalb so viel Unterstützer und Anhänger im arabischen Raum fand, weil in der Region permanent Krieg herrscht. Anders ausgedrückt: Die USA haben mit ihrem völkrerrechtswidrigen Irakkrieg den IS ins Leben gerufen, den zu bekämpfen man jetzt vorgibt.
Mit Krieg kann man Terror nicht schwächen, so Sahra Wagenknecht im Tagesschau- Interview. Statt dessen müssten Gespräche geführt werden, unter anderem mit der Türkei, über deren Grenzen der IS mit Waffen versorgt wird oder mit Saudi Arabien, von wo aus ein Großteil der Finanzmittel der Terrororganisation kommen. Für den Konflikt gibt es keine kurzfristige Lösung, helfen kann einzig uns allein die Diplomatie. Und nicht zuletzt unsere Solidarität mit den Betroffenen, nicht unser Hass auf die Terroristen.
Die Bundesregierung ist dabei, an der Seite Frankreichs und der USA die Fehler von 9/11 zu wiederholen – obwohl doch in Folge dieses schrecklichen Ereignisses deutlich wurde, dass Krieg den Terror nicht bekämpfen sondern in statt dessen verstärken wird.

Kampfeinsätze der Bundeswehr in Syrien oder anderswo sind völliger Unsinn weiterlesen

Zum Jahrestag des Atombombenabwurfs auf Hiroshima

Hiroshima und Nagasaki mahnen: Frieden und Abrüstung bleiben das Gebot der Stunde!

 

Zum 70. Mal jähren sich am 6. und 9. August 2015 die Atombombenabwürfe auf Hiroshima und Nagasaki. Die Explosionen der Bomben töteten 92.000 Menschen. Weitere 130.000 Menschen starben an den Folgeschäden bis zum Jahresende 1945. Durch die hohe Verstrahlung kamen in den folgenden Jahren viele tausend Tote hinzu.

Zum Jahrestag des Atombombenabwurfs auf Hiroshima weiterlesen

Wie das Wörtchen „angeblich“ eine gute Sache diffamieren kann

Ein Leserbrief von Simone Sanftleben

Am Montag, den 11. Mai erschien in der Printausgabe der MZ eine kurze Meldung mit dem klangvollen Titel „Am Samstag wird’s bunt“.
Doch schon im ersten Absatz wurde deutlich, dass hier nicht beabsichtigt war, eine neutrale Ankündigung zu verfassen, sondern dass man darauf abzielte, den Inhalt und die Zielsetzung der Veranstaltung bereits vorab in Frage zu stellen.

Wie das Wörtchen „angeblich“ eine gute Sache diffamieren kann weiterlesen