Archiv der Kategorie: Wahlen

Eva-Maria Schreiber bundestagsdirektkandidatin für den wahlkreis 233

Eva-Maria Schreiber Direktkandidatin für DIE LINKE

Einstimmig wurde Eva-Maria Schreiber zur Direktkandidatin der Partei DIE LINKE zu den bevorstehenden Bundestagswahlen zum 26.09.2021 nominiert und tritt damit im Wahlkreis 233 Regensburg – Regensburg Land für ihre Partei an. Es gab bei der Aufstellungsversammlung keine Gegenkandidatur.

Der Kreisvorstand gratulierte Eva-Maria Schreiber zur Wahl und bedankte sich für ihre in den letzten Jahren geleistete Arbeit, sowohl im Bundestag als auch vor Ort in Regensburg.  Bernhard Ostermeier, einer der beiden Kreissprecher, überreichte an Schreiber als kleines Präsent eine Flasche Regensburger Rotwein sowie ein Buch über Glücksorte in Regensburg

Eva-Maria Schreiber ist geborene Kölnerin, 62 Jahre alt und von Beruf  Ethnologin. Seit den letzten Bundestagswahlen führt sie ein Abgeordnetenbüro in der Obermünsterstraße in Regensburg.

Für die Bundestagsfraktion sitzt sie als Obfrau im Ausschuss für Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, ist Mitglied im Ausschuss für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit sowie stellvertretendes Mitglied im Gesundheitsausschuss. Außerdem wurde sie zur Sprecherin für Welternährungspolitik gewählt.  Schreiber intensiviert seit Jahren den Kontakt zu Menschen in der Region durch Besuche in Betrieben, Treffen mit Vereinen und zahlreichen Veranstaltungen. Ihr Themenspektrum reicht dabei von Entwicklungspolitik und weltweiter (un)-gerechter Handel mit seinen Auswirkungen auf die Arbeitswelt hierzulande, über Migration, Klimawandel bis zu den Themen, die die Region im Besonderen betreffen wie bezahlbares Wohnen, nachhaltiger Verkehr, faire Bezahlung der Arbeit sowie faire Renten, die ein menschenwürdiges Leben ermöglichen, die Stärkung der Pflegeberufe und Umweltschutz. Im letzten Jahr fanden ihre zahlreichen Informations- und Diskussionsabende pandemiebedingt als Online-Format statt. Der Kreisverband erhofft sich für Schreiber bei der Vertreter_innenversammlung zur Aufstellung der Landesliste im März einen aussichtsreichen Platz,  damit sie ihre Arbeit im Bundestag für die vielfältigen Themen der sozialen Gerechtigkeit, der Umwelt, des Friedens und Abrüstens und natürlich auch die besonderen Belange der Region einsetzen zu können