Richard Spieß

  • Verheiratet, zwei Kinder.
  • Seit 2008 Stadtrat in Regensburg.
  • Geschäftsführender Landesvorstand
  • Gründungsmitglied der LINKEN.

Seit Anfang der 90er Jahre bin ich selbständiger Handwerker. Seit 1978 bin ich im Baugewerbe tätig und kenne deshalb den Alltag der arbeitenden Menschen nicht nur aus Büchern wie die meisten Politiker*innen.

Soziale Gerechtigkeit ist der Schlüssel zu einer lebenswerten Gesellschaft. Gerechte Löhne, gerechte Renten, ein gerechtes Steuersystem, eine Polizei, die nicht auf dem rechten Auge blind ist und ein Bildungssystem, in dem alle die gleichen Chancen haben und es nicht vom Geldbeutel der Eltern abhängig ist, wie gut die Bildung ist, die man bekommt.

Wenn sich ein normal arbeitender Mensch in Bayern keine angemessene Wohnung mehr leisten kann und gleichzeitig die Investoren ihre Gewinne jedes Jahr zu neuen Höchstständen führen, wenn in Alten- und Pflegeheimen die Menschen unterversorgt sind und die Pflegekräfte nicht mehr wissen, was sie zuerst machen sollen, wenn die alleinerziehende Mutter am Ende des Monats nicht weiß, wie sie was zu essen kaufen soll, dann läuft etwas gewaltig schief.

Die Parteien, die jetzt im Landtag vertreten sind, haben offensichtlich aufgegeben, die Dinge im Sinne der Mehrheit der Bevölkerung zu verändern. Ich mache für die LINKE Politik, weil sich die Verhältnisse ändern müssen, weil „Mehr für die Mehrheit“ und nicht immer Mehr für immer die Gleichen das Ziel sein muss. Es muss endlich Schluss sein mit der Ungerechtigkeit bei der Verteilung des Reichtums, den die arbeitenden Menschen schaffen und um den sie dann betrogen werden.

%d Bloggern gefällt das: